Kundenerfahrung

Sonntag, 10. Juni 2018

4 Marken, die Kundenfeedback nutzen, um ihre Produkte zu gestalten

4 Marken, die Kundenfeedback nutzen, um ihre Produkte zu gestalten

Anstatt Ihre Produkte und Dienstleistungen im stillen Kämmerlein zu entwerfen, sollten Sie doch lieber das Kundenfeedback optimieren. Denn was liegt näher, als die Meinungen und Kommentare Ihrer Kunden zu nutzen? Und damit die Chancen zu maximieren, dass ihnen Ihre Produkte und Dienstleistungen gefallen. Mehrere Marken haben mit dieser Strategie experimentiert. Die Initiativen von vier dieser Marken werden im Folgenden näher beleuchtet.

Société Générale co-kreiert mit dem Appli Lab

Seit mehreren Jahren denkt sich die Société Générale gemeinsam mit ihren Kunden zahlreiche digitale Dienstleistungen aus. Dies gilt insbesondere für das 2014 eingeführte Appli Lab. Dabei handelt es sich um eine mobile Anwendung, mit der regelmäßig neue Funktionen von den Nutzern getestet werden können. Aktuell bietet die Bank an, sechs Monate lang SoBot zu testen., den Chatbot, der Fragen zum Kontostand beantwortet. Die Kunden geben ihr Kundenfeedback direkt über die App ab. Danach wird die App von den Entwicklern weiterentwickelt und verändert, um sie so ergonomisch wie möglich zu gestalten.

Decathlon löscht einen Artikel, wenn die Bewertung unter 3/5 liegt

Bei Decathlon sind es die Rückmeldungen der Kunden, die die Lebensdauer eines Produkts bestimmen. Decathlon legt großen Wert auf die Meinung der Kunden über ihr Einkaufserlebnis und vor allem über die Produkte und hört ihnen gerne zu. Wenn sich das Kundenfeedback auf einen Artikel bezieht, antworten übrigens die Ingenieure und Produktmanager direkt. Seit zwei Jahren geht die Sportmarke noch einen Schritt weiter: Wenn die Gesamtzufriedenheit weniger als 3 von 5 Punkten beträgt, nimmt sie das Produkt aus dem Verkauf und bringt es nach Verbesserungen wieder auf den Markt. 2017, die dieser Initiative gewidmete Website berichtet, dass mehr als 83 % der negativen Bewertungen von den Teams von Decathlon berücksichtigt wurden.

Auchan Drive verbessert seine Produkte durch Kundenfeedback

Auchan Drive, ebenfalls Teil der Mulliez-Gruppe, nutzt das Kundenfeedback, um seine Produkte zu verbessern. Qualität, Geschmack und Verpackung: Die Kunden werden gebeten, mehrere Kriterien für die Drive-Website zu bewerten. Das Ziel ist es, ihre Wahrnehmung der von Auchan entwickelten Handelsmarkenprodukte zu erhalten. Die Gesamtnote von 5 erscheint so in der Beschreibung jedes Artikels. Wenn die Bewertungen zu negativ ausfallen, ändert oder entfernt Auchan diese Produkte. Die Qualitätsingenieure und die Produktionsabteilung haben direkten Zugang zu den Kundenbewertungen.

OUI.sncf stellt sich seine neuen Dienstleistungen mit den Reisenden vor

Die Buchungsplattform hat schon immer viel Kundenfeedback erhalten. In den letzten zehn Jahren hat sie dieses Feedback genutzt, um zahlreiche Entwicklungen vorzunehmen. OUI.sncf berücksichtigt nicht nur online abgegebene Meinungen zum Kundenerlebnis und zu Dienstleistungen, sondern hat es sich zur Aufgabe gemacht, gemeinsam mit den Reisenden zu kreieren und sie zu Beta-Testern zu machen. Um dies zu erreichen, hat die SNCF-Tochter eine auf Ko-Konstruktion ausgerichtete Organisation über die Plattform OpenVSC, die zu OUI Talk wurde.. Die Mitwirkenden bewerteten auf diese Weise die neue Website die neue Website sowie alle Dienste und Funktionen. Eine der ersten Optionen, die aufgrund zahlreicher Kundenanfragen geschaffen wurden, war die Reservierung eines Platzes für ein Tier über die mobile Anwendung.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Teilen Sie es in sozialen Netzwerken :

Vorgeschlagene Nachrichten

Enjeux de l’expérience client dans l’assurance : les clés pour surmonter les défis et se démarquer
Kundenerfahrung

Enjeux de l’expérience client dans l’assurance : les clés pour surmonter les défis et se démarquer

Dans le secteur de l'assurance, les professionnels font face à des défis croissants en matière d'expérience client. Les attentes des clients évoluent rapidement, la transformation numérique s'impose, et la personnalisation devient primordiale.

jeudi 29 juin 2023

L’émotion dans l’expérience client, grande tendance du salon Stratégies Clients
Analyse

L’émotion dans l’expérience client, grande tendance du salon Stratégies Clients

Cette année encore nous étions présents lors du Salon Stratégies Clients. Qu’il s’agisse de conférences, d’ateliers ou même d’échanges directement sur notre stand, nous avons identifié 3 tendances majeures dans les domaines de l’écoute client. 2 d’entre elles touchent directement à l’émotion lors de l’expérience client et la 3e touche au supplément d’âme que les entreprises doivent ajouter aujourd’hui à leur proposition de valeur.

jeudi 27 avril 2023

Client mécontent au téléphone, comment gérer ?
Kundenerfahrung

Client mécontent au téléphone, comment gérer ?

Un client a répondu à votre enquête de satisfaction et y a exprimé son mécontentement ? Avant que cela ne transparaisse sur les réseaux sociaux, vous devez l'appeler.

vendredi 17 mars 2023

Entdecken Sie alle Nachrichten

Retrouvez nous au salon All4Customer – stand F54

Mardi 26 Mars 2024
Toute la journée de 9h à 18h